Aktiendepot - Dividendenstrategie

Hier stelle ich mein aktuelles Dividenden Aktiendepot vor!

Depotstand 29.05.2020

Airbus SE: 

Airbus SE ist Europas größter Luft- und Raumfahrtunternehmen und noch der zweitgrößte Rüstungskonzern. Der Konzern ist seit der Gründung im Jahr 2000 an der Börse. Im Jahr 2003 wurde der Konzern in den MDax aufgenommen und hat es im März 2013 zusätzlich in den EURO Stoxx 50 geschafft.

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Mitarbeiter 134000
    • Umsatz: 70,700 Mrd
    • Rechtsform: Europäische Aktiengesellschaft SE
    • Gründung 10. Juli 2000

Geschäftsbereiche:

    • Airbus Commercial Aircraft
    • Airbus Defence and Space
    • Airbus Helicopter
    • Premium Aerotec
    • Tochterunternehmen
      • Stelia Aerospace
      • Airbus Transport International:Einsatz von Transportflugzeugen, Umbau von Flugzeugen
      • Airbus Group Innovation (AGI): weltwei koordinierte Forschung und Entwicklung

Quelle: Finanzen.net https://www.derfinanzdachs.de/aktionaersstruktur-airbus/ 

Warum habe ich Airbus gekauft?

    • weltweite Duopolstellung im Bereich Luft und Raumfahrttechnik mit Boeing als einzigen Konkurrenten
    • sehr großen Burggraben durch: Technik, Service und durch das Kapital intensives Geschäftsmodell
    • zweitgrößter Rüstungskonzern Europas
    • über 25% in staatlichem Besitz
    • zukunftssicheres Geschäftsmodell
    • Deckt den kompletten Produktkreislauf der Luft und Raumfahrt ab: Zulieferung, Bau und Wartung der Flugzeuge 

Welche Risiken bin ich eingegangen?

    • sehr zyklisches Geschäftsmodell: In einer Rezession werden keine neuen Investitionen getätigt (siehe Corona-Krise)
    • Skandale durch Korruption und schlechtes Management
    • technische Probleme/Skandale der Maschinen sind Sicherheitsrelevant für den Menschen (siehe Boeing 737 Krise)

Aktuellste Analyse auf Yotube:

Altria Group:

Altria Group ist ein US-amerikanischer weltweit operierender Konzern im Bereich Tabak und rauchloser Tabakprodukte . Aktuelle Beteildigungen des Konzerns sind: 

    • Phillip Morris USA (100%)
    • Phillip Morris Capital Corporation (100%)
    • John Mideltion (100%)
    • AB-InBev (12.2%)
    • Juul (35%) 
    • Cronos Group Inc. (45%)

Tätigkeitsbereiche: Die Altria Group wird auch ,,Sünden-ETF“ genannt:

    • Herstellung Tabakwaren (87,6%)
    • Herstellung rauchloser Tabakprodukte (8,4%)
    • Weinprodukte (2,7%)
    • Finanzdiensteleistung (1%)

Warum habe ich die Altria Group im Sparplan?

    • nicht zyklisches Geschäftsmodell: Geraucht und Getrunken wird immer
    • ,,Sünden-ETF“ Rauchen, Alkohol und Cannabis geht immer…
    • steigender Nettogewinn trotz sinkender Raucheranzahl
    • starke Investitionen in zukunftsreiche Geschäftsmodelle: Beteildigung an Juul und im Cannabis Markt
    • stabiler Cashflow und ein Dividendenaristrokrat

Welche Risiken bin ich eingegangen?

    • Gesellschaft wird immer gesünder: Konsum von Zigaretten geht immer weiter zurück aber es ist eine Spekulation darauf, dass Altria auch weitere Jahre durch steigende Preise einen positiven Cashflow erzielt.
    • Verpassen den Anschluss im Bereich Cannabis Konsum und Investition in Juul rentiert sich nicht

MSCI Emerging Markets ETF:

Amundi Index Solutions MSCI Emerging Markets UCITS ETF – EUR ACC 

Beschreibung:

    • Replikationsmethode: synthetisch
    • Rechtliche Struktur: ETF
    • Währung: EUR
    • Auflagedatum: 30 Nov. 2010
    • Ausschüttung: Thesaurierend 
    • TER: 0,2% p.a.

Warum habe ich einen Emerging Markets ETF gekauft? 

Ich habe mich für einen Emerging Markets ETF entschieden, da ich persönlich für mich die Meinung vertrete besonders den asiatischen Markt nicht einschätzen zu können. Da der asiatische Markt bzw. die asiatischen Wertpapiere im Emerging Markets ETF einen sehr großen Teil einnehmen, habe ich mich für diesen ETF entschieden.

Die größten Anteile im ETF nach Ländern sind: China (34%), Südkorea(12%), Taiwan(12%), Indien(9%), Brasilien(7%). Die Zusammensetzung hat außerdem noch den Vorteil auch im Südamerikanischen Raum breit gestreut investiert zu sein.

Außerdem habe ich mich für diesen ETF entschieden, da er aufgrund der Replikationsmethode eine geringe TER hat. 

Apple Inc.

Apple Inc. ist ein US-amerikanischer Hard- und Softwarehersteller den hoffentlich jeder kennt. Wenn nicht, wo warst du die letzten Jahre?! 🤨 Das Unternehmen wurde als ,,Garagenfirma“ gegründet und zählte zu den ersten Herstellern von Personal Computern. Nach der Entwicklung und Massenproduktion von Computern, Bildschirmen und Maus , haben sie mit den Produkten: iPods(2001), iPhones(2007), und iPads(2010) ihre Produktvielfalt erweitert. Das Unternehmen hat somit eine Vorreiterrolle im Boom der Märkte für Smartphones und Tablet´s übernommen.

Grundlegende Fakten(Stand 2019):

    • Mitarbeiter: 137.000
    • Umsatz: 260,174 Mrd USD
    • Rechtsform: Corporation
    • Gründung: 01.04.1976

Produkte in der Hard- und Softwareentwicklung:

    • Betriebssysteme
      • iOS 
      • macOS
    • Anwendungen wie: Safari, Mail, Kalender, iMovie, Foto und Videobearbeitungen
    • Computer: Desktops, Notebooks
    • Mobile Geräte: iPod, iPhones
    • Apple Watch
    • Unterhaltungselektronik und Zubehör: Maus, Kopfhörer etc.

Warum habe ich Apple Inc. gekauft?

    • Top Image: Hohe Kunden Zufiedenheit durch Qualität
    • qualitative Produkte 
    • sehr Hohe Gewinnmargen (Bruttomarge von >35%)
    • immer weitere Artikel für Zubehör
    • extremen Burggraben durch das Betriebssystem iOS: Einmal drin immer drin

Welche Risiken bin ich eingegangen?

    • gesättigter Markt für Smartphones in den USA und Europa
    • Überschwemmung des Marktes mit billigen Produkten
    • Kunden sind nicht mehr bereit den hohen Preis zu bezahlen
    • Investors Dilemma: Unternehmen verliert durch disruptive Technologien Marktanteile

BASF SE:

Das Unternehmen BASF SE ist nach Umsatz der größte börsennotiert Chemiekonzern der Welt. Es ist in 390 Produktionsstandorten in über 80 Ländern der Welt aktiv. Der Hauptumsatz wird in den Branchen Öl, Gas und chemische Industrie erwirtschaftet.

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Rechtsform: Societas Europaea
    • Umsatz: 59,3 Mrd EUR
    • Mitarbeiter: 117.628
    • Gründung: 06.04.1865

Geschäftsbereiche:

    • Chemikalien
    • Kunststoffe
    • Veredelungsprodukte
    • kundenspezifische Entwicklung
    • Pflanzenschutz und Ernährung
    • Öl und Gas

Warum habe ich das Unternehmen gekauft?

    • super solide Dividendenpolitik: seit 1953 wird Dividende gezahlt
    • breit diversifiziertes Unternehmen 
    • zyklisches Geschäftsmodell und somit zyklische Chancen
    • Chemikalien, Energie und Kunststoffe werden immer benötigt

Welche Risiken bin ich eingegangen?

    • Skandale besonders im Bereich Biotechnologie/Gentechnik (siehe Monsanto)
    • immer stärkere Umwelt und Verbraucherschutz Richtlinien drücken den Gewinn des Unternehmens
    • Image Probleme durch Skandale der Klimapolitik und Lobbyismus

Boeing:

The Boeing Company ist ein US-amerikanisches Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik. Zu den Produkten des Unternehmens gehöre sowohl militärische als auch zivile Flugzeuge, Hubschrauber und Raketen. Im Bereich der Großraumflugzeuge ist der einzige Konkurrent die Airbus SE.

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Rechtsform: Corporation
    • Umsatz: 76,6 Mrd. USD
    • Mitarbeiter: 153.000
    • Gründung: 15.07.1916 

Geschäftsbereiche:

    • Commercial Airplanes
    • Produktion von Hubschraubern
    • Boeing Defense, Space and Security
    • Boeing Capital
    • Boeing Hydrofoils 

Warum habe ich die Aktie gekauft?

    • Duopol Stellung im Bereich Commercial Airplanes mit Airbus als einzigem Konkurrenten
    • sicherheitsrelevantes Unternehmen für die USA 
    • Der amerikanische Staat als Kunde im militärischen Segment
    • Durch die NATO festgelegte Mindestausgaben am BIP gemessen für das Militär

Welche Risiken sehe ich bei der Aktie?

    • sehr zyklischen Geschäftsmodell: Investitionen in der Rezessionen werden zurückgefahren (siehe aktuelle Corona Krise)
    • Skandale durch Lobbyarbeit und Korruption
    • Technische Probleme ihren Produkten: Technische Fehler in den Flugzegen und Hubschraubern kosten schnell viele Menschenleben (737 Max8 Krise)
    • weiterhin schlechte Managementarbeit trotz Wechsel Ende 2019
    • Großteil der positiven historischen Performance durch Aktienrückkäufe

Fuchs Petrolub:

Das deutsche Unternehmen Fuchs Petrolub AG ist Weltmarktführer als unabhängiger Anbieter von Schmierstoffen für diverse Branchen. Das Unternehmen wurde 1931 als Familienunternehmen gegründet und die Familie Fuchs hält immer noch 50% der Stammaktien und hat somit eine Stimmenmehrheit. Das Produktprogramm besteht aus über 10000 Produkten und findet weltweit mehr als 100000 Kunden aus sämtlichen Branchen

Kernbranchen für Schmierstoffe:

    • Atomotive Schmierstoffe
    • Industrieschmierstoffe
    • Schmierfette
    • Metallbearbeitungsschmierstoffe
    • Schmierstoffe für Spezialanwendung
    • Service

Warum habe ich die Aktie gekauft?

    • eines der wenigen deutschen Unternehmen,dass seit 25 Jahren eine steigende Dividende zahlt
    • solides Familienunternehmen mit immer noch einer Stimmenmehrheit der Familie
    • Geschmiert werden muss immer: Jeder Motor und jedes qualitative bewegliche Teil muss geschmiert werden.
    • viele tausend Patente sorgen für einen soliden Burggraben 

Welche Risiken sehe ich ?

    • Mit Abstand größter Absatzmarkt ist der Automobil Sektor: Trend geht hin zum E-Auto und dort werden weniger Teile benötigt. Allerdings auch im E-Auto müssen noch mechanische Teile geschmiert werden
    • Absatzmärkte sind oft aus sehr zyklischen Branchen: bei einer länger anhaltenden Rezession wird auch Fuchs Petrolub stark betroffen sein

General Electric:

Das US-amerikanische Unternehmen General Electric ist einer der größten Mischkonzerne der Welt. Die Gründung des Konzern geht auf die Erfindung der Glühbirne von Thomas Alva Edison im Jahr 1879 zurück. Das Unternehmen ist seit Eröffnung 1896 des Dow Jones Index dort gelistet.Das Geschäftsmodell kam in den letzten Jahrzehnten aber immer mehr ins wanken und die Marktkap. fiel von 2017 bis 2018 von 261 auf 63 Mrd USD.

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Rechtsform: Corporation
    • Umsatz: 95,21 Mrd USD
    • Mitarbeiter: 313.000
    • Gründung: 1892

Geschäftsbereiche:

    • Energie
    • Erneuerbare
    • Öl und Gas
    • Gesundheit
    • Transport
    • Finanzen
    • Elektrotechnik & Beleuchtung

Warum habe ich die Aktie im Depot?

Ich habe die Aktie in einen meiner ersten Sparpläne mit aufgenommen und nach 3 Monate direkt wieder rausgeschmissen. Es wurden massenhaft Skandale bekannt und die Dividende wurde komplett gestrichen. Erste Erfahrungen müssen ja gesammelt werden 😀

 

Intel:

Der Konzern Intel Corporation ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller und ist besonders durch ihre PC-Mikroprozessoren bekannt. Im Bereich der PC-Mikroprozessoren besitzt Intel einen Marktanteil von 80%. 

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Rechtsform: Corporation 
    • Umsatz: 72 Mrd. USD
    • Mitarbeiter: 107.300
    • Gründung: 18. Juli 1968

Geschäftsbereiche:

    • Grafikchips
    • CPUs
    • Apps für Smartphone und Tablet´s
    • Chips für Smartphones

Warum habe ich das Unternehmen im Sparplan?

    • zeitweise bis zu 85% Marktanteil im Mikroprozessor Markt für Pc´s
    • einziger wirklicher Konkurrent bei der Produktion von CPU ist AMD
    • Patentaustausch mit AMD seit 1976
    • Weltmarktführer bei Grafikchips

Welche Risiken sehe ich?

    • Der Patentaustausch behindert den innovativen Wettbewerb
    • regelmäßige Konflikte der Wettbewerbsbehörde FTC: zu hoher Marktanteil bei CPU´s
    • Die Konkurrenten im Mikroprozessor Markt spezialisieren sich auf einen Fertigungsschritt und sind in ihrer Nische teils größer und erfolgreicher als Intel

Johnson & Johnson:

Johnson & Johnson ist ein weltweit tätiger amerikanischer Pharmazie- und Konsumgüterhersteller. Außerdem ist es das größte Gesundheitsunternehmen der Welt und nach Marktkapitalisierung eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. Auffällig ist, dass es drei große institutionelle Anleger gibt: The Vanguard Group (11,18%), BlackRock(9,33%), State Street Corporation(8,59%).

Grundlegende Fakten:

    • Rechtsform: Corporation 
    • Umsatz: 76,450 Mrd. USD
    • Mitarbeiter: 134.000
    • Gründung: 1886

Geschäftsbereiche:

    • Konsumgüter: bebe, Regaine, Listerine, Carefree, o.b.
    • Pharmazie: 
    • Medizinprodukte
    • Diagnostik
    • Sehhilfen

Warum habe ich die Aktie im Sparplan?

    • weltweit größtes Medizin Unternehmen 
    • breit gestreut über mehrer Branchen
    • super solides und krisenfestes Geschäftsmodell
    • ist wie eine Art ,,Gesundheits ETF“ nur ohne die TER 🙂

Welche Risiken gehe ich ein?

    • Skandale um Inhalte in medizinischen Produkte wie der Asbest Skandal

MSCI World ETF:

Lyxor MSCI World UCITS ETF – EUR DIS

ISIN: FR0010315770

McDonald´s:

Das us-amerikanische Unternehmen McDonald´s ist ein Franchisegeber und Betrieber von weltweit verbreiteten Schnellrestaurants. Es ist der umsatzstärksten Fast-Food-Konzernen der Welt. Der Konzern hat Restaurants in 120 Ländern. 36.899 Restaurants (Stand 2016) waren es an der Zahl!! wovon 31.230 von Franchisenehmern betrieben werden und 5699 von McDonald´s selbst.

Grundlegende Fakten:

    • Rechtsform: Corporation
    • Umsatz: 24,6 Mrd USD 
    • Mitarbeiter: 375.000
    • Gründung: 15 Mai 1940

Die Branche ist die Systemgatronomie und die Produkte von McDonald´s wird wohl jeder kennen 🙂

Warum habe ich McDonald´s im Sparplan?

    • massiver Burggraben: sehr gutes Image und einfach weltweit bekannt
    • es schmeckt überall gleich: Wenn man in ein Restaurant von MC´s geht weiß man oft schon genau was man möchte und wie es schmeckt
    • fast die Hälfte der fast 40000 Gebäude gehören dem Konzern selber somit wird das Unternehmen auch häufig als ,,Das weltweit größte Immobilien Unternehmen“ genannt.
    • sehr hohe Gewinnmargen durch ihr Franchisemodell bei dem sie keinen Aufwand haben sondern nur Lizenzen verkaufen
    • Sie passen ihre Produktpalette immer wieder den aktuellen Trends an: Wegen der immer gesünderen Gesellschaft haben sie nun Salate etc im Angebot
    • Durch Digitalisierung bei der Bestellung werden immer weiter Mitarbeiter eingespart

Welche Risiken sehe ich?

    • Lebensmittelskandale wie verdorbenes Fleisch etc treffen das Restaurant sehr stark
    • Nachwirkungen oder Ähnliche Skandale wie Auflistung in den Paradise Papers

Microsoft:

Microsoft ist der weltweit größte Hard-und Softwareentwickler und eines der größten Unternehmen überhaupt.  Der Konzern ist hauptsächlich für sein Betriebssystem Windows, sein Büro Softwarepaket Office und das Cloud-Geschäft bekannt. Außerdem tätigt Microsoft regelmäßig massive Akquisitionen wie zum Beispiel Skype, Linkedin und GitHub.

Grundlegende Fakten:(Stand 2019)

    • Rechtsform: Corporation
    • Umsatz: 125,8 Mrd USD 
    • Mitarbeiter: 151,163 
    • Gründung: 04 April 1975

Geschäftsbereiche:

    • Betriebssysteme:
      • Windows
      • Word, Excel, Outlook, PowerPoint…
    • Serverprodukte
    • Entwicklungsumgebungen
    • Service
    • Spiele (Xbox Studios)

Warum habe ich Microsoft im Sparplan?

    • Eines der größten und profitabelsten Unternehmen der Welt
    • hohen Marktanteil im stark wachsenden Cloud-Geschäft
    • Duopol (fast Monopol) mit Apple im Bereich der Betriebssysteme 
    • Windows hat fast eine Monopolstellung was den Marktanteil an Betriebssystemen in der Wirtschaft angeht.
    • extrem hohen Burggraben
    • Abo-Modell von den Anwendungssoftwaren sorgt für massiven Gewinn

Welche Risiken sehe ich?

  • Skandale durch Steuerbetrug
  • Konflikte aufgrund der Monopolstellung
  • Wettbewerbsverletzung und Ausnutzen der monopolartigen Stellung

 

Nike Inc:

Nike ist ein us-amerikanischer international tätiger Sportartikelhersteller. In der Branche Sportartikel ist Nike seit mehreren Jahrzehnten Marktführer. Nike ist bekannt für zahlreiches Sponsoring von Sportlern und ist außerdem der Hauptsponsor der NFL:

Grundlegende Fakten(Stand 2018):

    • Rechtsform: Aktiengesellschaft/Inc.
    • Umsatz: 34,35 Mrd. USD
    • Mitarbeiter: 76.821 
    • Gründung: 1971

Geschäftsbereiche/Produkte:

    • Schuhe: Sportschuhe, Freizeitschuhe…
    • Sportbekleidung
    • Sport-Accessoires
    • Fitness-Tracker: Fitnessarmband, Tracking App

Warum habe ich Nike im Sparplan?

    • stabile Dividendenpolitik
    • sicheres Geschäftsmodell: Schuhe werden immer gebraucht
    • monopolartige Stellung im Bereich Sportbekleidung: besonders hohen Marktanteil in den USA

Welche Risiken sehe ich?

    • eventuell konnte Adidas Marktanteile und somit Umsatz abnehmen 

 

Royal Dutch Shell:

Der niederländisch, britische Konzern Royal Dutch Shell ist das weltweit größte Mineralöl- und Erdgas Unternehmen. Shell ist in 140 Ländern aktiv und wohl nach nach ihrem CO2 Ausstoß eines der umweltschädlichsten Unternehmen der Welt. Die Gründung geht zurück auf ein Kuriositätengeschäft im Jahr 1833. Anfangs wurden Muscheln importiert und exportiert bis bald der Transport von Kerosin und später die Förderung von Öl und Gas.

Grundlegende Fakten (Stand 2018):

    • Rechtsform: public limited Company
    • Umsatz: 388,4 Mrd USD
    • Mitarbeiter: 81.000
    • Gründung: 2005 (Gründung der Shell Gruppe 1907)

Geschäftsbereiche:

    • Förderung von Erdöl und Erdgas
    • Verarbeitung und Vertrieb von Mineralöl
    • Transport und Marketing von Erdgas/Strom
    • Petrochemie
    • Erneuerbare Energie

Warum habe ich Shell im Depot?

    • Dividendentitel: zahlt seit vielen Jahrzehnten Dividende
    • extrem hohe Dividendenrendite: Dauert nur wenige Jahre bis man seinen kompletten Kaufpreis über Dividenden erwirtschaftet hat
    • extrem hohen Burggraben: durch das extrem kapitalintensive Geschäftsmodell hohe Einstiegsbarriere für Konkurrenz
    • Burggraben durch schon vorhandene Infrastruktur 
    • hohe Investitionen in erneuerbare Energien

Welche Risiken sehe ich?

    • Umsatz und Gewinn steht und fällt mit dem Ölpreis
    • Der Markt für Mineralöl und Erdgas ist ein sehr politisch getriebener Markt: Fördermenge wird geregelt durch die OPEC und OPEC+
    • geringe Wachstumsmöglichkeiten: Stagnation in der Nachfrage nach Mineralöl, Umstieg und Investition in E-Autos
    • hohe Umweltauflagen behindern das Geschäft
    • Skandale durch Korruption und Lobbyarbeit

 

SAP SE:

Bei SAP SE handelt es sich um das größte europäische und weltweit das drittgrößte Sotwareunternehmen. Außerdem ist es mit +150 Mrd USD mit Abstand das größte Unternehmen der Welt. Die Abkürzung SAP steht für ,,System, Anwendung und Produkte in der Datenverarbeitung“ und ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung für Geschäftsprozesse wie Buchhaltung, Vertrieb etc.

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Rechtsform: Societas Europaea
    • Umsatz: 27,6 Mrd. EUR
    • Mitarbeiter: 100.330
    • Gründung: 1972

Warum habe ich SAP im Sparplan?

    • hohen Burggraben durch schon vorhandenes Know-How in der Softwareentwicklung
    • zukunftsorientiertes und stark wachsendes Geschäftsmodell 
    • hohe Marktmacht durch den hohen Marktanteil

Welche Risiken sehe ich?

    • doch zyklisches Geschäftsmodell: in Zeiten einer Rezession wird nicht in neue Software für die Geschäftsoptimierung investiert

Starbucks:

Das Unternehmens Starbucks ist ein international tätiges Einzelhandelsunternehmen und Franchisegeber. Sie kaufen, rösten und verkaufen Kaffeebohnen über ihre konzerneigenen Cafes. Insgesamt besitzen sie 21.000 Cafes über65 Länder verteielt. (Stand 2014)

Grundlegende Fakten (Stand 2018):

    • Rechtsform: Corporation
    • Umsatz: 24,7 Mrd. USD
    • Mitarbeiter: 291.000
    • Gründung: 31. März 1971

Warum habe ich Starbucks im Sparplan?

    • grundsolides Geschäftsmodell: Der Mensch liebt seit vielen Jahrhunderten Kaffee und das wird er auch noch weiterhin tun.
    • weltweit gutes Image und weltweit vertreten
    • großes Wachstumspotential: Es werden immer mehr Menschen die immer weniger Zeit haben und auf die schnelle einen Kaffee brauchen um den Tag zu überstehen 
    • Mit Nestle eine duopolartige Marktstellung auf dem weltweiten Kaffeemarkt

Welche Risiken sehe ich?

    • durch Lebensmittelkrisen kann das Image des Unternehmens stark beschädigt werden 
    • Mit Nestle (Nespresso und Nestcafe) einen starken Konkurrenten der besonders in den USA einen hohen Marktanteil hat
    • Die Menschen sind nicht mehr bereit den hohen Preis für einen Starbucks-Kaffee zu bezahlen und wählen die günstigere Varianten von Nestle

 

TUI AG:

Die TUI AG ist das größte Touristikunternehmen Europas. Ursprünglich wurde das Unternehmen als ,,Touristik Union International“ 1968 gegründet. TUI beteildigte sich an zahlreichen Hotelketten und Touristikunternehmen. Nach zahlreichen Übernahmen wurde TUI eine 100% Tochter von dem ehemaligen Mischkonzern ,der sich auf den Abbau und Weiterverarbeitung von Bodenschätzen spezialisiert hat. 2002 kam dann die Umstrukturierung zu einem reinen Touristikkonzern.

Grundlegende Fakten (Stand 2019):

    • Rechtsform: Aktiengesellschaft 
    • Umsatz: 18,9 Mrd. EUR
    • Mitarbeiter: 71,473
    • Gründung: 1.12.1968

Geschäftsfelder:

    • TUI Hotels & Resorts
    • Kreuzfahrten
    • TUI Airlines
    • Vertrieb & Marketing
    • TUI Destination Services

Warum habe ich TUI im Depot?

    • monopolartige Stellung bei Pauschalreisen in Europa
    • hohen Marktanteil bei Vertrieb der Reisen durch Reisebüros
    • zyklisches Geschäftsmodell: habe keine reinen Buy&Hold absichten sondern werde an einem zyklischen Hoch verkaufen
    • extreme Investition in digitale Projekte

Welche Risiken sehe ich?

    • die billig-Airlines sorgen für einen extremen Preiskampf was den Gewinn von TUI fly weiterhin schmälert
    • extrem kapitalintensives Geschäftsmodell was in Rezessionen stark gefährdet ist
    • Der Trend geht von TUI weg: Der Trend geht zu Booking.com und weg von Pauschalreisen

VISA Inc:

VISA Inc. ist mit Mastercard der größte Zahlungskarten Anbieter der Welt. Der Name VISA steht für ,,VISA International Service Association“. Visa verdient ihr Geld indem sie Lizenzen an Banken für die Ausgabe ihrer Karten (Issuing-Lizenzen) und für die Abrechnung von Vertragsunternehmen (Acquiring-Lizenzen). 

Grundlegende Fakten (Stand 2018):

    • Rechtsform: Aktiengesellschaft
    • Umsatz: 20,6 Mrd. USD
    • Mitarbeiter: 15.000
    • Gründung: 1970

Produktportfolio:

    • Kreditkarten
    • Debitkarten
    • Guthabenkarten
    • PLUS (reine Bargeld Bezugskarte)

Warum habe ich VISA im Sparplan?

    • sicheres und einfaches Geschäftsmodell: Allein für die Abwicklung der Kreditzahlungen werden Gebühren erhoben!
    • Das Risiko der Kartenschulden tragen die ausgebenden Banken
    • Duopol mit Mastercard 
    • extrem wachsende Branche: Bargeldbezahlung wird immer weiter verdrängt!

Welche Risiken sehe ich?

    • In einer Rezession wird der Konsum verringert, sodass weniger Transaktionsgebühren eingenommen werden

The Walt Disney Company: 

Disney ist ein US-amerikanisches Medienunternehmen, das durch die Produktion von Zeichentrickfilmen und Unterhaltungsmedien  bekannt wurde. Die bahnbrechende Erfolg von Disney ist die Kurzfilmreihe von Micky Maus mit zahlreichen weiteren bekannten Figuren wie: Donald Duck, Goofy und später Tick Trick und Track

Grundlegende Zahlen (Stand 2019):

    • Rechtsform: Corporation
    • Umsatz: 69,6 Mrd USD
    • Mitarbeiter: 201.000 
    • Gründung: 16 Okt 1923

Geschäftsbereiche:

    • Media Networks
    • Parks and Resorts
    • Studio Entertainment
    • Consumer Products

Warum habe ich Walt Disney im Depot?

    • solide Dividendenpolitik: Zahlt seit 38 Jahren Dividenden
    • weltweite Bekanntheit und gutes Image durch fast 100 Jahre erfolgreiches Entertainment
    • hohe Investition ins Streaming-Geschäft mit Disney+
    • stetiges Wachstum durch Eigenproduktion oder durch Übernahmen

Welches Risiko sehe ich bei Disney?

    • Die hohen Erwartungen von Disney+ können sich im Laufe der Jahre nicht erfüllen und die Zahlen spiegeln den Erfolg nicht wieder
    • leicht zyklisches Geschäftsmodell. Im Falle einer Reszession wird an den Freizeitaktivitäten gespart. 
    • Hohen Burggraben durch die Infrastruktur der vorhandenen Freizeitparks